MOOER Preamp Live Top 461x249

 

Röhrenverstärker bestehen im Kern aus einem Preamp und einer Endstufe. Während letztere für die Power zuständig ist, sorgt der Preamp für die Klangcharakteristik. Durch den Preamp unterscheiden sich also ganz entscheidend z.B Marshall- von Fender- oder VOX-Verstärkern, um nur 3 Namen zu nennen. Mit dem MOOER Preamp Live werden 97 weitere Verstärkersimulationen zur Verfügung gestellt, von denen man 12 Simulationen vorbelegen kann und so jederzeit für die unterschiedlichsten Situationen verfügbar hat

 

Keine Frage, dies ist nicht der Platzhirsch von Line 6. Aber der muss es für mich auch nicht sein. Für einen allenfalls mittelmäßigen Hobbymusiker wie mich lohnt es sich schlicht nicht, für einen HELIX zwischen 800 € und 1.300 € auszugeben. Der MOOER Preamp Live kostet aktuell bei Thomann 369 €. Wenn man sich dann seine Leistungsfähigkeit anschaut, glaube ich, dass dieses Teil selbst für gestandene Berufsmusiker eine Alternative sein kann. Hier die wichtigsten  Highlights:

  • 97 Amp-Simulationen für E-Gitarre
  • 3 Amp-Simulationen für A-Gitarre
  • 2 Amp-Simulationen für Bass-Gitarre
  • 12 unabhängige Preamp Kanäle aufgeteilt auf 3 Bänke
  • Pre- und Post-Booster für jeden Kanal (13 verschiedene Pre-Booster und 3 Post-Booster verfügbar)
  • Für jeden Kanal Lautstärke, Höhen, Tiefen Mitten und Gain verfügbar
  • Pre und Post Noise Gate für jeden Kanal
  • 30 Lautsprecher Simulationen (IR-Dateien können importiert werden)
  • 11 unterschiedliche Mikrophon-Simulationen
  • Volle MIDI-Fähigkeit
  • FX-Loop Mode A (seriell) und FX -LOOP Mode B (A/B)
  • Tone Capture (Alleinstellungsmerkmal) - Möglichkeit den Preamp des eigenen Verstärkers auf den MOOER Preamp Live zu transferieren. Für den eigenen Proberaum stellt der MOOER Preamp Live die Möglichkeit zur Verfügung via FX LOOP Mode B den verstärkereigenen Preamp einzuschleifen.
  • XLR-Ausgang
  • Kopfhöreranschluß
  • USB Anschluß für die Softwaresteuerung und das Einspielen von Firmwareupdates sowie das Erstellen von Backups.
  • Handysteuerung (iOS und Android)
  • Backup/Restore Modul, das auch die importierten IR-Dateien berücksichtigt.

 Für mich ist nach den ersten Stunden des Ausprobierens klar geworden, dass hier eine lange Reise auf mich wartet. So einige Amps kennt man ja, einen der verschiedenen MESA-BOOGIE habe ich schon fest eingeplant, ebenso den Fender Blues Deluxe und vermutlich auch den Marshall Plexi. Aber sonst? Mal sehen, wohin die Reise mich führt. Ich bin schon sehr gespannt.

 

MOOER Preamp Live Rear 507x128

 

   
© Thomas Hunziker from Bakual.net

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.