guitar 1940733 1920kBild von Arthur Halucha. Gefunden auf PixaBay.com - DIE kosten- und lizenzfreien Quelle für Bilder.

Der GuitarBlog

ist im Wesentlichen entstanden aus 2 Gründen:

Zum einen als Motivationshilfe für mich selber. Ich glaube, dass für den Fortschritt ein gewisser Druck unerlässlich ist. Der Druck, der durch das Führen eines Blogs entsteht, motiviert mich jeden Tag wieder neu, eine meiner Gitarren in die Hand zu nehmen, um zu üben. Meistens brauch ich den Druck nicht wirklich, aber es gibt halt solche Tage, an denen man lieber etwas Anderes täte... Aber wenn ich dann erst mal den Amp angeworfen habe und die Gitarre zur Hand genommen habe, ist alles Störende hinter mir und es zählt nur noch die Musik.

Zum Anderen habe ich Spass daran, meine Erfahrungen mit dem Unterricht bei Horst Keller (und wenn es passt, auch mal ein anderer Lehrer - am Ende des Blogs findet Ihr die entsprechenden Subkategorien) in einer geeigneten Form zu dokumentieren und dem geschätzten Publikum verfügbar zu machen. Wer mag kann gerne seine Kommentare dazu hinterlassen. Vielen Dank dafür im Voraus.

 


 

 

 

Meine erste Begegnung mit Horst war exakt dieses Video. Ach Gott, dachte ich, noch so einer der die eierlegende Wollmilchsau erfunden haben will. OK, guck es Dir halt an...

Und dann zog es mich total in den Bann. Immer wieder prägte er mir diesen einen Satz ein:"Vergiß Deinen Zeigefinger, er ist nur Dein Kapodaster." Also konzentrierte ich mich voll auf Mittel-, Ring- und kleinen Finger. Und genau das ist der Schlüssel zum Erfolg!

Endlich einmal heraus aus der Wohlfühlzone. Raus aus der A-moll Pentatonic, hinein in die C-moll Pentatonic. Das schöne an der Gitarre ist ja, dass wir im Gegensatz zu allen anderen Instrumenten den Riesenvorteil der verschiebbaren Skalen (und Akkorde) haben. Und so findet sich jeder, der mit der A-moll Pentatonik vertraut ist, sofort zurecht.

Rockgitarre Grundwissen

Mein lieber Scholli, geht hier die Post ab. Dagegen ist Schmitz Katze je eine alte Dame am Rollator. Wem da nicht die Fingerchen jucken, wer da nicht das breite Grinsen ins Gesicht bekommt, ja also - dem ist nicht zu helfen...

Griff Hamlin betreibt die Website Blues Guitar Unleashed womit sein Schwerpunkt schon vordefiniert ist. Er unterrichtet alles, was auch nur im Entferntesten mit dem Blues zu tun hat. Für Anfänger ist seine Unterrichtsform meiner Meinung nach nicht geeignet. Es gibt zwar einen Anfängerkurs, der aber wirklich rudimentär gehalten ist und sich im Wesentlichen nur mit den Grundlagen beschäftigt, die für den Blues unbedingt erforderlich sind.

Zwei ebenso wichtige wie hilfreiche Videos hat Horst zum Thema Griffbrett-Einprägung abgeliefert. Ich halte sie für absolut essenziell. Für fast jeden Anfänger auf der Gitarre ist eine der größten Herausforderungen die Orientierung auf dem Griffbrett.

Horst KellerMit freundlicher Genehmigung
von © Horst Keller
And the journey went on...

Ihr kennt das. Man übt und probiert eine bestimmte Technologie, und immer noch einmal, aber es will einfach nicht gelingen. Mir ging es mit den berühmt-berüchtigten Barré Akkorden so. Ich hatte so einiges an Material. Das umfangreichste sicher von Drue James. Aber alles nützte nichts. Es wollte nicht gelingen. Also Youtube angeschmissen und auf ein neues nach Barré Akkorden gesucht. Wie meistens zuerst auf englisch, aber ich fand nur die üblichen Verdächtigen. Also in Gottes Namen auch mal wieder auf deutsch suchen. Hmm.. Was soll ich sagen. Da stand "Barree Akkorde - In 5 Minuten zum Erfolg". Ein anderer schrieb:" Um Barré Akkorde spielen zu können brauchen die meisten Gitarristen viele Jahre". Hää? Bei dem nächsten hieß das Video schlicht und ergreifend "Barré Akkorde - Alles was Du wissen mußt."

Oha dachte ich, der nimmt den Mund aber voll. Dann lass mal sehen und hören, was Du so auf der Pfanne hast - Horst Keller.

Social Media werden immer mehr zu einem der bestimmenden Lebensinhalte für viele von uns. Ich gehöre wohl zu den merkwürdigen Vögeln - völlig aus der Art geschlagen - die ohne Facebook, Twitter und Co. auskommen. Vieles von dem, was zu diesem Thema etwas unstruktiert durch den Kopf geisterte, hat Horst wunderbar auf den Punkt gebracht. Wenn Du magst, hinterlasse gerne Deine Meinung zu diesem (und zu jedem anderen) Thema gerne hier im Blog oder in meinem Gästebuch.

 

Ian Stitch

Ian betreibt den Youtube-Kanal The Stitch Method. Dort verzeichnet er mehr als 13,5 Mio. Aufrufe und 176.000 Abonnenten. Sein Kanal bietet eine größere Anzahl kleiner, aber feiner Videos, in denen es immer wieder etwas Besonderes zu entdecken gilt. Sein Hauptaugenmerk gilt dem Blues.

Jasic Drazen - Inhaber von Jas Gitarrenservice - verfügt aufgrund seiner mehr als 35 Jahre langen Erfahrung im Gitarrendesign, -Bau, und Gitarreneparaturen über ein profundes Wissen über alles, was auch nur wie eine Gitarre aussieht. 20 Jahre (1995-2014) war er im hamburger Musikgeschäft „Guitar-Village“ tätig. Dort war er für die Qualität, Reparatur- und Einstellservice nach Kundenwunsch aller in diesem Zeitraum verkaufter Gitarren und Bässe zuständig. Mich haben seine Erfahrung, die Qualität seiner Arbeit, seine Zuverlässigkeit und seine Preise voll überzeugt.

Seine Kundenliste liest sich wie das who-is-who der Musikszene. So gehörten im "Guitar-Village" so klingende Namen wie: Mando Diao, Machine Head, Henry Rollins Band, Pro-Pain, P.J. Harvey, The Bambi Molesters, Helge Schneider, Tito&Tarantula, Torfrock, Uriah Heep, Justin Balk, Tony Sheridan, Beatsteaks, J. Bowskill, Neil Hickethier, Tocotronic, Kettcar, Deichkind, Das Pack, Monsters of Liedermaching, Der Fall Böse, Marius Müller Westernhagen-Band dazu, um nur einige zu nennen. Natürlich ist das auch dem Umstand geschuldet, dass sich der Firmensitz von "Guitar Village" in der Talstraße 34, also mitten auf St. Pauli befindet, wo im näheren Umfeld schon immer die angesagtesten Clubs der Hansestadt zuhause waren.

Seit ein paar Jahren nun also in der Selbständikeit, zentral in der Nähe der Elbbrücken befindet sich seine Werkstatt im alten Hamburger Stadtteil Billbrook. Meine Empfehlung hat er jedenfalls.

 

 

 

In seinem neuen 10-teiligen Kurs Rhythmusgitarre legt Horst Keller ein breites Fundament zum wichtigsten Baustein in der Gitarristenausbildung. Seien wir ehrlich: Mindestens 90% des Gitarristendaseins besteht aus der Rhythmusbegleitung und allenfalls 10% aus dem Solospiel. Umso wichtiger ist dieser Kurs. Zumal, wenn er mit so viel Spass und Begeisterung rüber gebracht wird, wie in der typischen Art von Horst

Heeeey! What´s up you guys? - Genauso begrüßt Marty Schwartz sein Publikum in seinen unzähligen Videos, die er zur kostenfreien Nutzung bei Youtube eingestellt hat. Sein "Down-down-up-up-down-up" ist genauso Legende wie Marty selbst. Ist er doch unter den amerikanischen Gitarrenlehrer ein echtes Urgestein und schon viele Jahre dabei. Neben seinem Youtube-Kanal "Marty Music" mit 2,24 Millionen Abonnenten gibt es natürlich auch eine Internetpräsenz unter

Dies ist – nach allem, was ich bisher von Horst gesehen habe – mit Abstand das wichtigste Tutorial (neben seinem 30-tägigen Einsteigerseminar). Was hier in 8 Unterrichtseinheiten mit einer Gesamtlaufzeit von 7:23 Stunden an Wissen und Hintergrundinformationen vermittelt wird, das reicht locker für einige Monate, um auch

Steve Stine, der nicht nur ein umfangreiches Portfolio an Kursen anbietet, sondern seit einigen Jahren als Rhythmus- und Leadgitarrist der Metalband AVIAN angehört, hat seine ganz eigene Art sein Wissen zu vermitteln. Ich mag diese Art und auch seine Kurse sind wirklich hilfreich. Allerdings fallen mir Sätze wie:

 

 

GP

guitar pro - Das wichtigste Tool im Leben eines Gitarrenschülers. Einfach nur unersetzlich!

 


tuxguitar

TuxGuitar ist die kostenlose Alternative zu Guitar Pro. Geht auch, aber es liegen Welten zwischen den beiden Tools

 


 

NeckDiagrams LogoDie zur Zeit wohl beste Methode, um schnell und unkompliziert Griffbrett-Diagramme zu erstellen. Und dazu auch noch unschlagbar günstig


 
reaperREAPER - eine hervorragende und mit 60 EUR gleichzeitig preisgünstige DAW, die für die allermeisten Hobbygitarristen wohl völlig ausreichend, wenn nicht sogar überdimensioniert ist. Klare Empfehlung von mir.
 

 

Circle of fithEin interaktiver Quintenzirkel - einfach genial


Drum Beats Rhythm MachineDrum Beats & Rhythm Machine Geiles Drum-Metronom - Sorry nur im Apple AppStore erhältlich (5,49 €)


 One Minute Changes

One Minute Changes by Justin Sandercoe - Schönes Tool um den Akkordwechsel auf Tempo zu bringen. Kostenlos im AppStore


 

TrueFire Inc. beheimatet in St. Petersburg, Florida dürfte wohl der mit Abstand größte Anbieter von Gitarrenkursen in den USA, wenn nicht sogar weltweit sein. Die Liste der Kurse und auch der Trainer ist unglaublich lang, wobei einige der Trainer auch als erfolgreiche Musiker bekannt sind. Robben Ford, Larry Carlton, Matt Schofield, Stephen Bennett, um nur ein paar zu nennen. Nach eigenen Angaben beschäftigt TrueFire mehr als 600 Musiklehrer (überwiegend Gitarre).

Gitarre lernen wollte ich eigentlich schon immer. Das erste mal wurde es mir im Alter von 11 Jahren so richtig verleidet. Meinen Wunsch Gitarre lernen zu wollen fanden meine Eltern eigentlich gut - und so bekam ich meine erste "Wandergitarre". Meine Eltern musikalisch weder beleckt noch interessiert erstanden für vermutlich kleines Geld ein Instrument, das einen Saitenabstand hatte, der so groß war, dass man bequem eine Streichholzschachtel hätte hindurch schieben können, ohne dass die Schachtel hängen geblieben wäre. Die Freude war also von extrem kurzer Dauer. Und bis ich wieder Lust bekam dieses geile Instrument zu lernen. das dauerte...

Classic Rock

Dieser erste Teil kommt daher wie eine klassische Étude. Und genau das soll er wohl auch. Die Herausforderung liegt eher im Tempo. Bis Tempo 70 - 80 bpm kann man noch locker mithalten. Aber dann fängt es an, schwierig zu werden...

Brian Kelly aus Philadelphia, PA hat mit seiner Seite Zombie Guitar den Schwerpunkt auf Musiktheorie gelegt. Für 149 US$ (regulärer Preis, mitunter gibt es einen Sonderpreis von 59 US$) erhält man ein wirklich umfangreiches Theoriewissen vermittelt. In hunderten von Lektionen werden alle Aspekte der Musiktheorie beleuchtet und nachvollziehbar erklärt. 

   
© Thomas Hunziker from Bakual.net

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.