guitar 1940733 1920kBild von Arthur Halucha. Gefunden auf PixaBay.com - DIE kosten- und lizenzfreien Quelle für Bilder.

Der GuitarBlog

ist im Wesentlichen entstanden aus 2 Gründen:

Zum einen als Motivationshilfe für mich selber. Ich glaube, dass für den Fortschritt ein gewisser Druck unerlässlich ist. Der Druck, der durch das Führen eines Blogs entsteht, motiviert mich jeden Tag wieder neu, eine meiner Gitarren in die Hand zu nehmen, um zu üben. Meistens brauch ich den Druck nicht wirklich, aber es gibt halt solche Tage, an denen man lieber etwas Anderes täte... Aber wenn ich dann erst mal den Amp angeworfen habe und die Gitarre zur Hand genommen habe, ist alles Störende hinter mir und es zählt nur noch die Musik.

Zum Anderen habe ich Spass daran, meine Erfahrungen mit dem Unterricht bei Horst Keller (und wenn es passt, auch mal ein anderer Lehrer - am Ende des Blogs findet Ihr die entsprechenden Subkategorien) in einer geeigneten Form zu dokumentieren und dem geschätzten Publikum verfügbar zu machen. Wer mag kann gerne seine Kommentare dazu hinterlassen. Vielen Dank dafür im Voraus.

 


 

 

Steve Stine, der nicht nur ein umfangreiches Portfolio an Kursen anbietet, sondern seit einigen Jahren als Rhythmus- und Leadgitarrist der Metalband AVIAN angehört, hat seine ganz eigene Art sein Wissen zu vermitteln. Ich mag diese Art und auch seine Kurse sind wirklich hilfreich. Allerdings fallen mir Sätze wie:

Brian Kelly aus Philadelphia, PA hat mit seiner Seite Zombie Guitar den Schwerpunkt auf Musiktheorie gelegt. Für 149 US$ (regulärer Preis, mitunter gibt es einen Sonderpreis von 59 US$) erhält man ein wirklich umfangreiches Theoriewissen vermittelt. In hunderten von Lektionen werden alle Aspekte der Musiktheorie beleuchtet und nachvollziehbar erklärt. 

Griff Hamlin betreibt die Website Blues Guitar Unleashed womit sein Schwerpunkt schon vordefiniert ist. Er unterrichtet alles, was auch nur im Entferntesten mit dem Blues zu tun hat. Für Anfänger ist seine Unterrichtsform meiner Meinung nach nicht geeignet. Es gibt zwar einen Anfängerkurs, der aber wirklich rudimentär gehalten ist und sich im Wesentlichen nur mit den Grundlagen beschäftigt, die für den Blues unbedingt erforderlich sind.

TrueFire Inc. beheimatet in St. Petersburg, Florida dürfte wohl der mit Abstand größte Anbieter von Gitarrenkursen in den USA, wenn nicht sogar weltweit sein. Die Liste der Kurse und auch der Trainer ist unglaublich lang, wobei einige der Trainer auch als erfolgreiche Musiker bekannt sind. Robben Ford, Larry Carlton, Matt Schofield, Stephen Bennett, um nur ein paar zu nennen. Nach eigenen Angaben beschäftigt TrueFire mehr als 600 Musiklehrer (überwiegend Gitarre).

Corey Congilio hat mit Stand vom 29.07.2020 18 Kurse bei True Fire. Dabei liegt sein Schwerpunkt auf dem Blues in verschiedenen Ausrichtungen. Neben seiner Lehrtätigkeit für TrueFire.com ist er ebenso für BrettPapa.com und YourGuitarSage.com als Gitarrenlehrer unterwegs.

Jeff McErlain hat derzeit (Stand 11.07.2020) 32 Kurse bei TrueFire veröffentlicht. Darüber hinaus kann man auch seinen Online-Classroom buchen. Oder 1:1 Sessions, wobei man dann vorzugsweise in New York lebt. Auch über Skype ist er buchbar.  Daneben hat er Bücher und CDs veröffentlicht. Die letzte CD ("Now") hat er zusammen mit Robben Ford veröffentlicht, der die CD auch produziert hat.

   
© Thomas Hunziker from Bakual.net

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.