guitar 1940733 1920kBild von Arthur Halucha. Gefunden auf PixaBay.com - DIE kosten- und lizenzfreien Quelle für Bilder.

Der GuitarBlog

ist im Wesentlichen entstanden aus 2 Gründen:

Zum einen als Motivationshilfe für mich selber. Ich glaube, dass für den Fortschritt ein gewisser Druck unerlässlich ist. Der Druck, der durch das Führen eines Blogs entsteht, motiviert mich jeden Tag wieder neu, eine meiner Gitarren in die Hand zu nehmen, um zu üben. Meistens brauch ich den Druck nicht wirklich, aber es gibt halt solche Tage, an denen man lieber etwas Anderes täte... Aber wenn ich dann erst mal den Amp angeworfen habe und die Gitarre zur Hand genommen habe, ist alles Störende hinter mir und es zählt nur noch die Musik.

Zum Anderen habe ich Spass daran, meine Erfahrungen mit dem Unterricht bei Horst Keller (und wenn es passt, auch mal ein anderer Lehrer - am Ende des Blogs findet Ihr die entsprechenden Subkategorien) in einer geeigneten Form zu dokumentieren und dem geschätzten Publikum verfügbar zu machen. Wer mag kann gerne seine Kommentare dazu hinterlassen. Vielen Dank dafür im Voraus.

 


 

 

David Hamburger hat derzeit (Stand 27.06.2020) 16 Kurse bei TrueFire veröffentlicht. Die meisten Kurse beziehen sich dabei auf die akustische Gitarre. Die Bandbreite reicht von Anfänger- bis zu Fortgeschrittenenkursen. Ich habe mit dem Video Fingerstyle Blues Handbook 1 einen guten Einstieg in diese Thematik gefunden. Auch mit seinem Video Blues Guitar for Beginners hilft er mit seiner ganz eigenen Art die Grundlagen des Blues zu verstehen.

Bernd Kiltz betreibt den Youtube Kanal Gitarrenlehrer Online seit 2007 und kann seither knapp 2.600.000 Aufrufe und 18.800 Abonnenten verzeichnen. Angeboten wird eine große Bandbreite von kostenlosen Lehrfilmen verschiedener Stilrichtungen sowie Tutorials zu Hard- und Software.

Auf  seiner Homepage findet man eine reichhaltige Palette an (kostenfreien und kostenpflichtigen) Kursen, die vom absoluten Einsteigerniveau über anspruchsvolle Fortgeschrittenen Kurse bis hin zu reinen Technik Kursen reichen.

Aufmerksam wurde ich auf Fabian als Schüler von Horst Keller. Horst hat bisher 3 Live Streams mit Fabian produziert. Ein Interview, in dem man wirklich eine Menge über Fabian und seine Spielweise erfährt, ein Special zur Spielweise und Technik von Yngwie Malmsteen sowie eine Frage- und Antwortrunde, in der Fabian seine besten Tipps und Tricks verrät.

Seinen Youtubekanal und seine Website betreibt Christian Konrad unter dem Namen Gitarrenvideounterricht. Dem studierten Musiker (Jazz-Rock-Pop-Gitarre an der Musikhochschule in Dresden) ist es nach eigenen Angaben gelungen, sein wichtigstes Hobby zum Beruf zu machen. Seinen Youtubekanal startete er am 10.01.2014 und verzeichnet bis heute kanpp 7 Mio. Aufrufe. Neben den zahlreichen kostenlosen Youtubeangeboten umfasst sein Portfolio einige sehr interessante Bezahlkurse, als da wären:

Nothing but the Blues. So könnte man den Internetauftritt "Bluesguitartube" von Christoph Fässler auch betiteln. Der Kern seiner Homepage besteht aus dem Bluesclub, der eine riesige Palette an Möglichkeiten bietet. Sie sind in 3 Sparten (Blues Praxis, Blues Theorie und Blues persönlich) aufgeteilt. Für monatlich 29,00 €, einmal jährlich 261,00 € oder einmalig lebenslang 783,00 € kann man Mitglied im Bluesclub werden.

Maestro Ernesto - wie der gute Ernst "Ernesto" Jochmus sich selber scherzhaft nennt - betreibt die Seiten Ernestos Gitarrenlink und Lern Gitarre Online, über die er seine unterschiedlichen Gitarrenkurse sowohl für Akustik- als auch E-Gitarre anbietet. Es gibt jeweils einen 12-teiligen Anfängerkurs für 99,00 € (Akustikgitarre), bzw. 139,00 € (E-Gitarre) und darauf aufbauende Fortgeschrittenen Kurse. Alle Kurse werden nur als Downloadkurse inklusiv PDF-Dateien (Tabs und sehr gute Erläuterungen) angeboten.

   
© Thomas Hunziker from Bakual.net

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.