guitar 1940733 1920kBild von Arthur Halucha. Gefunden auf PixaBay.com - DIE kosten- und lizenzfreien Quelle für Bilder.

Der GuitarBlog

ist im Wesentlichen entstanden aus 2 Gründen:

Zum einen als Motivationshilfe für mich selber. Ich glaube, dass für den Fortschritt ein gewisser Druck unerlässlich ist. Der Druck, der durch das Führen eines Blogs entsteht, motiviert mich jeden Tag wieder neu, eine meiner Gitarren in die Hand zu nehmen, um zu üben. Meistens brauch ich den Druck nicht wirklich, aber es gibt halt solche Tage, an denen man lieber etwas Anderes täte... Aber wenn ich dann erst mal den Amp angeworfen habe und die Gitarre zur Hand genommen habe, ist alles Störende hinter mir und es zählt nur noch die Musik.

Zum Anderen habe ich Spass daran, meine Erfahrungen mit dem Unterricht bei Horst Keller (und wenn es passt, auch mal ein anderer Lehrer - am Ende des Blogs findet Ihr die entsprechenden Subkategorien) in einer geeigneten Form zu dokumentieren und dem geschätzten Publikum verfügbar zu machen. Wer mag kann gerne seine Kommentare dazu hinterlassen. Vielen Dank dafür im Voraus.

 


 

 

Stahlverbieger - eigentlich Stefan Manarin - ist ein Selfmadegitarrist, der auf vielen Hochzeiten tanzt. Sein Youtube-Kanal umfasst ein breites Spektrum. Der Schwerpunkt liegt auf Songtutorials, wobei mir sehr positiv aufgefallen ist, dass der Stahlverbieger großen Wert auf exaktes Timing legt. Etwas, das ich bei so manchem Onlinelehrern doch sehr vermisse. Neben den Songs erklärt er auch vieles zu Theorie und Gitarrentechnik (Wartung / Pflege). Dabei ist er - typisch norddeutsch - immer auf den Punkt präzise, mit griffigen Erklärungen und stets einer Prise trockenen Humors. 

James Shipway bietet auf seinem Youtubekanal eine große Auswahl an kostenlosen Videos an, die einen kleinen Ausschnitt seines Amgebots auf seiner Internetpräsenz https://jamesshipwayguitar.com/ darstellen. Seine Art zu vermitteln gefällt mir persönlich recht gut, aber das ist - wie immer - eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Drue James betreibt die Seite Learn Guitar in London und hat umfangreiches kostenloses Material (zum Teil bei Youtube) veröffentlicht. Er unterrichtet ausschliesslich Akustikgitarre. Prinzipiell veröffentlicht er einen Teil bei Youtube, den Rest erhält man - sofern man sich kostenlos registriert -auf seiner Homepage. Dazu gehören in vielen Fällen ein 2. Video und die Tabs. Leider gibt es auch bei ihm keine Guitar Pro Files.

Justin Sandercoe gehört zweifellos zu den bekanntesten und besten Online-Gitarrenlehrern, die die Insel zu bieten hat. Sein Lehrmaterial (mehr als 1.500 Videos) ist überwiegend kostenlos. Vieles davon ist auf Youtube zu sehen. Auf seiner Homepage findet man das gesamte Material. Dort hat man auch Gelegenheit sein umfangreiches Material in Buchform zu bestellen. Oder die kostenpflichtigen Videos erwerben.

 

 

GP

guitar pro - Das wichtigste Tool im Leben eines Gitarrenschülers. Einfach nur unersetzlich!

 


tuxguitar

TuxGuitar ist die kostenlose Alternative zu Guitar Pro. Geht auch, aber es liegen Welten zwischen den beiden Tools

 


 

NeckDiagrams LogoDie zur Zeit wohl beste Methode, um schnell und unkompliziert Griffbrett-Diagramme zu erstellen. Und dazu auch noch unschlagbar günstig


 
reaperREAPER - eine hervorragende und mit 60 EUR gleichzeitig preisgünstige DAW, die für die allermeisten Hobbygitarristen wohl völlig ausreichend, wenn nicht sogar überdimensioniert ist. Klare Empfehlung von mir.
 

 

Circle of fithEin interaktiver Quintenzirkel - einfach genial


Drum Beats Rhythm MachineDrum Beats & Rhythm Machine Geiles Drum-Metronom - Sorry nur im Apple AppStore erhältlich (5,49 €)


 One Minute Changes

One Minute Changes by Justin Sandercoe - Schönes Tool um den Akkordwechsel auf Tempo zu bringen. Kostenlos im AppStore


 

Mark McKenzie - auch Mark The Guitarguy - mit Sitz in Christchurch, Neuseeland betreibt das Jamorama Guitar System. Darin bietet er ein breitgefächertes Angebot an Kursen, die von Einsteigerkursen bis hin zu Jazz, Blues und Pop das meise abdecken, was den Gitarristen interessiert. Ebenso wie Horst Keller bietet er ein 30-Tage-Einsteigerseminar an, das jedoch im Gegensatz zu VIP-Guitar nicht kostenlos ist.

Zur Preisgestaltung gibt es nicht viel zu berichten. Es gibt nur 2 Modelle:

  • Basic Access ist kostenlos und umfasst die 3 Kurse
    • Beginner Guitar Method - Stage 1 Course
    • Beginner Guitar Chords Course
    • Acoustic Guitar Maintenance Course

  • Full Access bietet für $99,95 eine lebenslange Mitgliedschaft, die auch Zugriff auf alle künftigen Module beinhaltet. Gegenwärtig (Stand 29.06.2020) umfasst der Full Access neben den Modulen aus dem Basic Access folgende Bestandteil:
    • Beginner Guitar Method - Stage 2 Course
    • The Blues Breakthrough Course
    • Fingerstyle Guitar Course
    • Lead Guitar for Beginners Course
    • The 1 Hour Workout Course
    • Speed Picking Course
    • Guitar Theory Made Even Easier Course
    • Access to Supplementary Learning Materials/Printouts
    • Access to Course Jam Tracks

Die meisten Kurse verfügen über eine PDF-Dokumentation (nicht im Basic Access), aber leider gibt es auch hier keine Guitar Pro Dateien.

Mark versteht es sehr gut seinen Stoff leicht verständlich zu vermitteln, wenngleich ich anfangs ein wenig Probleme mit dem neuseeländischen Englisch hatte. Aber dafür kann Mark natürlich nichts.

 

 

 

 

   
© Thomas Hunziker from Bakual.net

Datenschutzhinweis

Diese Webseite verwendet YouTube Videos. Um hier das Video zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom YouTube-Server geladen wird. Ggf. werden hierbei auch personenbezogene Daten an YouTube übermittelt. Weitere Informationen finden sie HIER

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.