guitar 1940733 1920kBild von Arthur Halucha. Gefunden auf PixaBay.com - DIE kosten- und lizenzfreien Quelle für Bilder.

Der GuitarBlog

ist im Wesentlichen entstanden aus 2 Gründen:

Zum einen als Motivationshilfe für mich selber. Ich glaube, dass für den Fortschritt ein gewisser Druck unerlässlich ist. Der Druck, der durch das Führen eines Blogs entsteht, motiviert mich jeden Tag wieder neu, eine meiner Gitarren in die Hand zu nehmen, um zu üben. Meistens brauch ich den Druck nicht wirklich, aber es gibt halt solche Tage, an denen man lieber etwas Anderes täte... Aber wenn ich dann erst mal den Amp angeworfen habe und die Gitarre zur Hand genommen habe, ist alles Störende hinter mir und es zählt nur noch die Musik.

Zum Anderen habe ich Spass daran, meine Erfahrungen mit dem Unterricht bei Horst Keller (und wenn es passt, auch mal ein anderer Lehrer - am Ende des Blogs findet Ihr die entsprechenden Subkategorien) in einer geeigneten Form zu dokumentieren und dem geschätzten Publikum verfügbar zu machen. Wer mag kann gerne seine Kommentare dazu hinterlassen. Vielen Dank dafür im Voraus.

 


 

 

Horst KellerMit freundlicher Genehmigung
von © Horst Keller
And the journey went on...

Ihr kennt das. Man übt und probiert eine bestimmte Technologie, und immer noch einmal, aber es will einfach nicht gelingen. Mir ging es mit den berühmt-berüchtigten Barré Akkorden so. Ich hatte so einiges an Material. Das umfangreichste sicher von Drue James. Aber alles nützte nichts. Es wollte nicht gelingen. Also Youtube angeschmissen und auf ein neues nach Barré Akkorden gesucht. Wie meistens zuerst auf englisch, aber ich fand nur die üblichen Verdächtigen. Also in Gottes Namen auch mal wieder auf deutsch suchen. Hmm.. Was soll ich sagen. Da stand "Barree Akkorde - In 5 Minuten zum Erfolg". Ein anderer schrieb:" Um Barré Akkorde spielen zu können brauchen die meisten Gitarristen viele Jahre". Hää? Bei dem nächsten hieß das Video schlicht und ergreifend "Barré Akkorde - Alles was Du wissen mußt."

Oha dachte ich, der nimmt den Mund aber voll. Dann lass mal sehen und hören, was Du so auf der Pfanne hast - Horst Keller.

   
© Thomas Hunziker from Bakual.net

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.